Presse-Spiegel

.





ID99505
Datum22.09.2015
MediumFränkische Landeszeitung, Ansbach
Schlagzeile500 Unterschriften in drei Stunden. ÖPNV-Initiative sammelt weiter.
WortlautGut angelaufen ist aus Sicht der Bürgerinitiative „Attraktiver OPNV für Ansbach“ die Unterschriftensammlung gegen ein Ausdünnen des Stadtlinien-Busverkehrs. An zwei Infoständen trugen sich am Samstag innerhalb von drei Stunden knapp 500 Unterzeichner in die Listen ein.

„Der Zuspruch war sehr, sehr groß“, lautete das Fazit von Boris André Meyer, dem Sprecher der Initiative. Das sei ein „klares Signal für die Aussetzung der Kürzungspläne der Ansbacher Bäder- und Verkehrs GmbH (ABuV)“. Die Bürger in den betroffenen Stadtteilen fühlten sich „massiv benachteiligt“ — vor allem dort, wo die Topographie die Erreichbarkeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad erschwere.

Seit gestern sammeln Aktive der Bürgerinitiative Unterschriften direkt vor Ort in den von den Kürzungsplänen betroffenen Stadtteilen.