Presse-Spiegel

.





ID99518
Datum20.06.2015
MediumFränkische Landeszeitung, Ansbach
SchlagzeileKostenlose Stadtlinienbusse. Offene Linke: Teilnahme an Europa-Mobilitätswoche.
WortlautDie Offene Linke fordert in einem Antrag die Teilnahme der Stadt an der „Europäischen Mobilitätswoche“ im September. In diesen Tagen sollen die Busse der Stadtlinien kostenlos genutzt werden können.

Eingedenk der Bedeutung umweltschonenden Verkehrsverhaltens solle sich die Stadt an der Aktion vom 16. bis 22. September beteiligen, fordert die Fraktion in ihrem Antrag. Während dieses Zeitraums sollten die Stadtbusse kostenfrei für die Bevölkerung sein. Zudem rufe die Stadt Ansbach die Bürger zu einem „autofreien Tag“ innerhalb der Mobilitätswoche auf. Die ‘Europäische Union habe mit der Einrichtung der Mobilitätswoche die Bedeutung ökologischen Verkehrsverhaltens in Zeiten des Klimawandels unterstrichen, meinen die drei OLA-Stadträte. Sie rufe Gebietskörperschaften dazu auf, vom 16. bis 22. September „in besonderem Maße“ umweltfreundliche Fortbewegungsmittel in den Städten und Gemeinden zu propagieren sowie das Bewusstsein der Bevölkerung für Mobilität „jenseits des eigenen“ Pkw zu schärfen.

Auch solle die Stadt die Mobilitätswoche dazu nutzen, die Menschen nach den „extremen Fahrgastzahlenrückgängen“ in den vergangenen Jahren wieder für das örtliche ÖPNV-Angebot zu interessieren. Hierfür sollte die aus mehreren Fraktionen heraus erhobene Forderung nach einer kostenfreien „ÖPNV-Schnupperwoche“ aufgegriffen werden. Insgesamt biete diese Maßnahme das Potenzial, neue Nutzergruppen für die Stadtbusse zu erschließen. Zudem sollten „als starkes Zeichen für klimaschonende Fortbewegung“ an einem bestimmten Tag während der Mobilitätswoche möglichst viele auf das Auto verzichten. Dazu will die Offene Link e örtlichen Umwelt- und Verkehrsverbände „frühzeitig“ mit einbeziehen. Zur Finanzierung setzen sie darauf, die Einnahmeausfälle bei den Stadtbuslinien durch den erwarteten Werbeeffekt der kostenfreien „ÖPNV-Schnuppertage“ in den darauffolgenden Monaten zu kompensieren.